taschenspiegel
Start Pinnwand Kontakt Credits
Lisa
Jule
Namimosa
Liz
Jecca
Funda
Tschätschele
Ina

Gratis bloggen bei
myblog.de

Fernverbindung; Folge 2: Vier Bücher

Und schon sitze ich wieder hier und schreibe den zweiten Eintrag unserer Fernverbindung. Jeder stellt euch heute ein Buch vor. Welches ich nehmen würde, stand von Anfang an fest, weil das einfach das Buch ist, das mich seit Ewigkeiten wieder wirklich gefesselt hat. Der Patient von John Katzenbach.

Worum geht es also in dem Buch? Hauptcharakter ist Frederick Starks, ein Psychoanalytiker aus New York, der jeden Tag seinem geregelten Alltag nachgeht. Jedes Jahr verbringt er seinen Sommerurlaub im Ferienhaus, das er sich mit seiner an Krebs verstorbenen Frau gekauft hatte. Die Geschichte beginnt an seinem 53. Geburtstag, der gleichzeitig der letzte Tag vor seinem Urlaub ist. Nachdem seine letzten Patienten gegangen sind, findet er einen an ihn adressierten Briefumschlag, in dem zwei Bögen Papier stecken.

Er riss den Umschlag auf und zog zwei dicht beschriebene Blätter heraus. Er las nur die erste Zeile: Herzlichen Glückwunsch zum 53sten Geburtstag, Herr Doktor. Willkommen am ersten Tag Ihres Todes.

Mit diesem Brief beginnt für Dr. Starks alias Ricky ein Wettlauf gegen die Zeit. Sein anonymer Peiniger, der sich Rumpelstilzchen nennt, lässt ihm 15 Tage Zeit, um herauszufinden, wer er ist. Das einzige, was er über ihn weiß, ist, dass er ihm irgendwann auf irgendeine Art und Weise irgendeinen Schaden zugefügt hat, dass er ihn und seinen Tagesablauf bis ins kleinste Detail kennt und dass er, sollte Ricky nicht auf seinen Namen kommen, einen seiner Verwandten umbringen wird. Außer Ricky opfert sich selbst für denjenigen.

Ricky gibt sich größte Mühe, Rumpelstilzchens Identität auf die Schliche zu kommen. Auf seinem Weg trifft er auf Menschen, die mit ihm in Verbindung zu stehen scheinen. Virgil und Merlin. Alle drei stehen Ricky, was seine psychologischen Fähigkeiten betrifft, in nichts nach und so ergibt sich für Ricky ein eher aussichtsloser Kampf. Was letzendlich dabei heraus kommt, lasse ich einfach mal offen.

Mich persönlich hat jeder einzelne Charakter des Buches auf seine eigene Weise total fasziniert. Vor Allem Virgil hat eine unglaubliche Art sich auszudrücken. Und Stück für Stück erfährt man mehr über alle, die mit Rumpelstilzchen in Verbindung stehen, was größtenteils für mich unerwartete Dinge waren.

Trotzdem kann ich nicht sagen, dass das so ein 'perfektes' Buch ist, dass ich praktisch an einem Stück durchlesen könnte. Ich fand es im ersten Teil echt richtig gut und ich hätte gesagt, das ist das beste Buch, das ich jemals gelesen habe, aber zum Ende hin hat es mir nicht mehr so gefallen. Ich kann nicht wirklich sagen, was es war, vielleicht war es die Wendung, die alles nahm, aber ich denke, es lohnt sich auf jeden Fall, ein Mal hineinzulesen und sich eine eigene Meinung zu bilden.

_______________________________________________________________

Und nun seht euch die Blogs der Anderen an.
Pia mit "Zwei Esel auf dem Jakobsweg"
Lisa mit "Zerstört"
Jule mit "Der kleine Prinz"

Ich wünsche euch einen schönen Abend und uns viele Kommentare :D

17.1.10 20:00
 


bisher 5 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Lisi / Website (17.1.10 20:06)
Hallo meine Süße!
Gefällt mir sehr dein langer Text. (: Finde ich sehr schön. ♥
Ich habe das angefangen als Hörspiel zu hören bei J. Gefält mir sehr, nur ich schlafe iummer ein. ♥ aber das mache ich noch! Lese ich auf jeden Fall noch, klingt ehct gsehr gut

Ich freue mich so sehr auf dich!
Ich liebe dich< 3


Pia (17.1.10 20:09)
Das Buch klingt spannend. Ich mag solche spannenden Bücher, die einen fesseln, Thriller, am liebsten (:
Da fällt mir ein, ich habe auch noch ein Buch von John Katzenbach im Regal stehen. Das Opfer. Nur bisher bin ich noch nicht dazu gekommen, es zu lesen. Sollte ich vielleicht mal machen.
Wenn ich demnächst mal nichts zu lesen haben sollte, werde ich mir dieses Buch mal in der Bibliothek ausleihen (:
Ich hab dich lieb :*


Jule / Website (17.1.10 20:19)
Hallo liebe Rita! (:
Das Buch klingt auf jeden Fall sehr gut! =)
Lisa hat ja schon geschrieben - wir haben schon mehrmals abends das Hörspiel angefangen, aber da man dann immer einschläft, sind wir noch nicht weit gekommen. =D
Ich finde auf jeden Fall den Anfang, den ich bisher mitbekommen habe, schon richtig gut. (:
Außerdem hat der Leser eine tolle Stimme - das macht bei Hörbüchern ja auch immer viel aus.
Ich möchte auf jeden Fall das mal zu Ende hören und wenn ich das nicht schaffe, dann muss ich doch lesen. =D

hab noch einen schönen Abend. (:
Gar nicht mehr lang. =)
Kuss, Jule ♥


liz / Website (18.1.10 22:52)
das buch klingt wirklich spannend Aber im Moment hab ich noch genug Lektüre. Was liest du denn im Moment?

Nö, meins war auch nicht soo spannend.. Also Freitagabend war ein Geburtstag, der war ganz in Ordnung. Und Sonntag war ich im Theater, "Die Leiden des jungen Werther". In Darmstadt, hat mir echt gut gefallen! Kennst du das Buch/die Geschichte?


Mella / Website (20.1.10 17:16)
Wow, das klingt echt richtig spannend *__* Wuah, ich hasse ja eigentlich so Bücher - auch Krimis oder so, weil ich bin immer viiiieeelll zu ungeduldig dafür und möchte schon am Anfang das Ende wissen :D Deswegen lese ich auch immer erst das Ende bei Büchern und dann erst von vorne ganz durch XD Aber das Buch kommt gleich auf meine Buchkaufliste ^__^
Liebe Grüße

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen